Landespolitik und Meeresforschung —ein Besuch in der Landeshauptstadt Kiel

Ich möchte keine Politik über die Köpfe der Menschen hinweg machen. Deshalb freue ich mich über das Interesse an meiner Arbeit hier in Kiel und die vielen Anregungen, die mir mitgegeben wurden.

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Wagner-Bockey, haben rund 30 Personen an einer Tagesfahrt nach Kiel teilgenommen. Die Gruppe wurde im Schleswig-Holsteinischen Landtag von der Abgeordneten in Empfang genommen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen nahmen die Teilnehmer an der Plenarsitzung teil. Das Dezember-Plenum war die letzte Vollversammlung in diesem Jahr, bei dem auch der Haushalt für das Jahr 2020 beschlossen wurde. Danach nahmen sich Wagner-Bockey und Abgeordnete anderer Fraktionen die Zeit für ein Gespräch. Im Mittelpunkt standen lokale Themen: Die Infrastruktur im Herzogtum-Lauenburg, Kitagebühren, die Finanzierung der Flüchtlingshilfe und die örtliche Hospiz-und Palliativarbeit. Wagner-Bockey: „Ich möchte keine Politik über die Köpfe der Menschen hinweg machen. Deshalb freue ich mich über das Interesse an meiner Arbeit hier in Kiel und die vielen Anregungen, die mir mitgegeben wurden. Die Weiterentwicklung des ÖPNV in unserem Kreis ist ein großes Thema und ebenso die Verbesserung der Möglichkeiten zur Elbquerung. Die Besorgnis steigt, dass bei der Sanierung der Elbbrücken in Geesthacht und Lauenburg der Verkehr zusammenbrechen könnte. Hierzu habe ich bereits parteiübergreifende Gespräche mit den Wahlkreisabgeordneten aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein angeregt.

Im Anschluss wurde die Gruppe im GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung von Herrn Dr. Hoffmann-Wieck begrüßt. Mit insgesamt 1.100 Mitarbeitern, versucht das Institut drängende Fragen unserer Zeit zu beantworten: Wie wird sich unser Klima verändern und mit welchen Konsequenzen? Welche Arzneimittel lassen sich aus den Ozeanen gewinnen und wie kann eine nachhaltige Fischerei ermöglicht werden? Aus den Erkenntnissen der Forschung profitieren Gesellschaft, Industrie und politische Entscheidungsträger.